Schulschließung bis 20. April!

Kein Unterricht vom 16. März bis zum 19. April

Bedauerlicherweise entwickelt sich der Prozess um COVID-19 sehr dynamisch. Daher wird der Unterrichtsbetrieb an den Schulen ab Montag, den 16. März bis einschließlich der Osterferien eingestellt. 

Aufgrund der aktuellen Lage findet die Schuleinschreibung am 17. März nicht statt. Stattdessen gehen den Eltern der Schulanfänger schriftliche Unterlagen zu.

 
Notfallbetreung für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Infrastrukturen arbeiten
 

Für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Infrastrukturen arbeiten, ist eine Notfallbetreuung in ihrer üblichen Schule oder Kinderbetreuungseinrichtung gewährleistet. Dies gilt nur, wenn beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise der oder die Alleinerziehende in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind und selbst keine andere Betreuung sicherstellen können.
Zur kritischen Infrastruktur zählen insbesondere Gesundheitsversorgung, die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz) und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung) sowie Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und stationäre Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe.

Betroffene Eltern sollen sich vorab am Montag, 16. März, mit der jeweiligen Einrichtung in Verbindung setzen und die hier angefügte Erklärung ausgefüllt und unterschrieben in die Schule oder Kindertageseinrichtung mitbringen

-> Erklärung zum Bedarf an einer Notbetreuung

-> Detailinformationen auf der Webseite des Kultusministeriums


Informationen für Eltern von den Schulpsychologen zum Umgang mit Corona

Download
2020-03-16 Informationen Eltern Covid-19
Adobe Acrobat Dokument 186.9 KB

Willkommen an der Grundschule Kirchensittenbach!


Die HERMANN-GUTMANN-STIFTUNG ist nun offizieller Bildungspartner unserer Schule!

 

Wir wollen als Bildungspartner

 

  • in unseren Einrichtungen Lernen stärken als

forschend-entdeckendes

 aktiv-selbstbestimmtes

 lebensnah-praktisches

 individualisierendes und kooperatives Lernen

 

  • uns als Werkstatt gemeinsamen Lernens verstehen durch

 Anregung und gegenseitige Hilfe

 Mut und Zuversicht

 Vertrauen in die Entfaltung von Potenzialen

 

Auf unserem Weg zur Lernwerkstattschule brauchen wir starke Partner, die uns finanziell, aber auch mit ihrem Know-how unterstützen. Einen solchen Partner haben wir in der HERMANN-GUTMANN-STIFTUNG gefunden. Im März 2017 wurden wir zusammen mit 15 anderen Bildungseinrichtungen von der Grundschule bis zur Universität in ihr Förderprogramm aufgenommen, das bis zum Jahr 2020 laufen wird. Die Stiftung hat uns für den Aufbau der Lernwerkstattschule mit 14.000 € unterstützt, versorgt uns aber auch gleichzeitig mit einem Netzwerk an Einrichtungen, die auch mit Lernwerkstätten arbeiten. Die besonderen Schulentwicklungen der Partner werden wissenschaftlich begleitet und sollen auch der Öffentlichkeit vorgestellt werden.  Die Sachgebietsabteilung Erziehung/Unterricht/Qualitätssicherung der Regierung von Mittelfranken ist ebenso ein Partner des Förderprogramms. Am 22. März trafen sich alle Bildungspartner in der privaten Grund- und Mittelschule Liebfrauenhaus in Herzogenaurach, um die Bildungspartnerschaft zu unterzeichnen.

 



                          Downloads

Download
Hausordnung und Busregeln
Hausordnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 124.3 KB

Download
Entschuldigung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 130.5 KB